Alle Artikel von Flinn

Bonsai Ficus Ginseng oder Hochstapler im Supermarkt

Das ist ein Bonsai Ginseng.

Sicherlich hast Du schon öfter mal welche im Bau- und/oder Supermarkt gesehen. Sie sind hübsch, für einen Bonsai schon recht groß und es gibt sie zu einem vernünftigen Preis.

Meist stehen sie in einem gewöhnlichen Pflanzentopf, gespickt mit einem dieser fröhlichen Plastikschildchen, die mit simplen Bildern erklären, wie man es dem neuen Hausgenossen gemütlich macht.

Viele Sonne, einmal die Woche gießen, einmal im Monat düngen und irgendwann beschneiden. Außerdem ist das Pflanzenmännchen auf der Vorderseite echt goldig!

Klingt kinderleicht. Aussuchen, zahlen, einpacken.

 

Ich bin auch so jemand. Ich hab den Kleinen da stehen sehen und, na ja, er sieht doch putzig aus. Pflanzenkauf plant man nicht, das ist wie mit einem Film oder Game: Man sieht es, man will es. Oder eben nicht. In diesem Fall aber schon. Wer informiert sich denn vorher über die Lieblingskaffeesorte des Regisseurs oder den Hund des Chef-Graphikers.

Am Abend saß ich dann aber doch da und betrachtete meinen Bonsai.

Continue reading

Hi. Ich bin Flinn.

Ich soll mich, so hat Chefchen bestimmt, hier ersteinmal vorstellen, also…
Hi. Ich bin Flinn.
So, das war ja leichter als ich dachte. ^-^
>.>
OK, ist ja gut. Vielleicht könnte ich ein bißchen mehr erzählen.
Ich bin schon ziemlich alt, habe ein wenig studiert, lebe mit drei Haustieren und einem Haufen Allergien.

Ich lese viel, und recht breit gefächert, in deutsch und englisch. Beispiele für Bücher, die ich absolut fantastisch finde, sind 'Good Omens' von Terry Pratchett und Neil Gaiman, 'Eine andere Welt' von James Baldwin, 'Das knallrosa Tagebuch' von Todd Brown und 'Sophies Welt' von Jostein Gaarder, sowie 'Der Garten des Samurai' von Gail Tsukiyama.
Manga und Anime mag ich auch, allerdings bin ich da inzwischen nicht mehr auf dem neusten Stand, hauptsächlich weil ich seit Langem nichts mehr gefunden habe, dass mich wirklich interessieren würde. Beeindruckt haben mich 'Monster' von Noaki Urasawa, 'Brave Story' nach dem Buch von Miyuki Miyabe und der Anime 'Baccano!', wobei die Gründe freilich sehr verschieden sind. Gut möglich, dass ich euch darüber mal mehr berichte.

Fürs Erste werdet Ihr von mir allerdings etwas anderes lesen: Japanische Feiertage.
Wer wollte nicht schon immer mal wissen, warum sich hunderte von Japanern halb nackt um einen Tempel jagen oder weshalb sie mit Bohnen um sich werfen oder warum an bestimmten Tagen Schokolade nicht gleich Schokolade ist. Da gibt es ein paar Bräuche, die uns abgeklärten Westlern auf den ersten Blick doch recht putzig erscheinen, die aber, wie ich herausfinden durfte, bei näherer Betrachtung gar nicht so abwegig sind.
Und mal ehrlich, wer regelmäßig seinen Erlöser auffuttert und lila-gelb gepunktete Eier als falsche Hasenköttel im Garten auslegt, darf sich eigentlich nicht über anderer Leute Riten lustig machen.

Das reicht nun aber, neh Chefchen?
Bis bald, mit jeder Menge Gründen zu Feiern!