Fate/stay night – Ultimited Blade Work

Schon ein bisschen länger liegt die DVD hier rum, nur ich kam noch nicht zum ansehen. Schande über mich. Q_Q

Also hab ich das heute gleich mal nachgeholt, nachdem mein Headset gestern den Geist aufgegeben hat…Houray!…

 

Release: Mai 2011

Länge: 105 Minuten

Story:

Der heilige Gral ist nicht länger ein Mythos. Sieben Magier – auch Master genannt – kämpfen mit ihren Servants um das Privilig, diesen Gral zu bekommen, der seinem Besitzer jeden Wunsch erfüllen soll. Die Servants sind die Reincarnation von Helden aus der Vergangenheit oder der Zukunft.

Mitten in diesem Kampf findet sich der Schüler Shiro Emiya, der dort eines Nachts nur rein zufällig reingestoplert ist. Bevor er von einem der Servants entgültig niedergestreckt werden kann, beschwört Shiro die Frau in Rittergestalt Saber, welche von nun an für ihn in die Schlacht auf Leben und Tod ziehen wird.

Einer der Magier, welchen er eigentlich bekämpfen sollte, ist seine Schulkameradin Rin Tōsaka und ihr Servant Archer.  Doch diese scheint auf dem ersten Blick auch nicht wirklich daran interessiert zu sein, den Neuling in den Boden zu stampfen. Im Gegenteil: Sie bringt ihn zu Kirei, dem Schiedsrichter bei der Schlacht, damit er dem Jungen den Sinn dieses Krieges erklärt. Archer ist davon wenig begeistert und versucht alles, Shiro aus dem Weg zu räumen. Doch ihm geht es dabei nicht um den Heiligen Gral…

 

Visuell:

Unbestreitbar ist die beeindruckende Animation, vor allem in den Actionszenen. Fließende Bewegungen, ausdrucksstarke Gesichter und viel Liebe zum Detail.

Das Setting ist großteils recht düster gehalten, was auch zum ernsten Thema des Filmes passt und es gibt nicht wirklich viel von der Stadt oder sonstiges zu sehen. Man arbeitet hier mit vielen Schnitten und kurzen Abschnitten.

 

Synchronisation:

Die japanische Syncron ist einfach nut Top, darüber brauch man nicht mehr wirklich ein Wort zu verlieren. Auch die Untertitel sind gut zu lesen.

Was die deutsche Sprachausgabe angeht, kann man zumindest schonmal positiv anmerken, dass man hier nicht zum 100. mal die selben Sprecher hört, wie schon in vielen anderen Animes auch. Zumindest sind mir die Stimmen zu 95% ziemlich unbekannt. Allerdings klingt Shiro sehr komisch, als wäre seine Tonspur woanders aufgenommen und dann eingefügt worden. Die Qualität ist ganz anders und will sich so auch nicht in den Rest des Casts reinfinden, da es unharmonisch wirkt. Aber die Auswahl allgemein ist auch eher als fragwürdig an zu sehen, da die Stimmen entweder nicht passen oder die Sprecher sehr unerfahren wirken. Mag gemein klingen, aber das hat manchmal schon eher Fandubqualität  gehabt…

 

Extras:

Auf der DVD gibt es keinerlei Extras, wenn man von Trailer absieht, die für mich persönlich keine Extras darstellen.

Bei der Limited Edition der DVD gibt es ein Booklet, welches eingeklebt wurde. Es sei zu erwähnen, dass die Edition in einer Aufklapp-Papphülle kommt. Sehr schade und ist meiner Meinung nach keine würdige Verpackung für eine limitierte Version.

Aber wenigstens hat sie eine Nummer auf der Rückseite: 2432/3000. Also ist diese Edition scheinbar tatsächlich limitiert auf 3.000 Stück. Der FSK Flatschen war als Sticker auf der Hülle. Immerhin etwas. Aber vorsichtig beim Abziehen!

In dem eingeklebtem Booklet ist allerlei Text zu finden, leider auch zu Themen, die einen jetzt vielleicht nicht wirklich interessieren.

Inhalt:

  • Videospielverfilmung – Ein kurzer Text über allgemeine Verfilmung von Videospielen und welche Titel da recht erfolgreich waren.
  • Als Spiel Top, als Film Flop – Die Überschrift sagt es schon deutlich. Eine kurze Beleuchtung von Erfolgen und Misserfolgen bei Videospielverfilmungen.
  • Made in Japan – Ein kurzer Anriss, dass nicht nur Hollywood Games verfilmt, sondern auch das gute alte Nippon. 
  • Fate/stay night – Eine kleine Biografie mit sehr kurzer Inhaltsangabe des Videospiels.
  • Mehr als nur ein Spiel – Kleiner Ausflug außerhalb des Spiels mit einem kurzem Blick auf das Franchise von 'Fate/stay night'.
  • Meister der Filmusik – Wer wissen möchte, wer für den grandiosen Soundtrack verantwortlich war, kriegt hier einen Einblick.

 

Sonstiges:

Ich muss hier mal eines anmerken: Das Menüs ist ja unter aller Sau. Keine Backroundmusik oder sonstige Geräusche sind dort zu hören, dafür gibt es den überflüssigen Punkt "Infos", wo man einfach nur gesagt bekommt, man bei soll auf der Homepage des deutschen Publisher vorbeischauen. PFUI Animaze/I-On Media! ò.Ó Das geht doch wirklich besser.

 

Meine 5 Cent dazu:

Als erstes muss ich anmerken, von der Verpackung bin ich doch sehr enttäuscht. Ein Stück Pappe, auf das man die CD-Halterung und das Booklet geklebt hat. Ganz großes Kino. Zudem hätte ich mir im Booklet mehr Infos über die Charaktere gewünscht. Mich persönlich haben schonmal die ersten drei Punkte überhaupt nicht interessiert.

Zum anderen: 'Fate/stay night – Ultimited Blade Work' basiert, soweit ich das verstanden hab, auf den Geschehnissen des Konsolenspiels und hier liegt das große Manko: Selbiges erschien niemals im deutschsprachigen Raum. Ich bin mir nichtmal sicher, ob es in den USA oder England rauskam. Somit ergibt sich für den Seher die Problematik, dass er der Story kaum bis gar nicht vernünftig folgen kann, zumindest im ersten Viertel.

Ich kenne weder das Spiel, noch die Novels, den Manga oder die Serie. Wobei ich gelesen hab, dass die Storyabläufe im Movie und in der Serie zwei völlig unterschiedliche sind. Also selbst kenner der Serie, können wohl hier nicht viel weniger fragend vor dem Bildschirm sitzen, als ich. Außer das sie die Charaktere besser kennen. Was auch schonmal vorteilhaft ist, denn eine Vorstellung von diesen gibt es nicht.

Man wird praktisch in das ganze Spektakel hineingeworfen, vor allem mit sehr verwirrenden Schnitten am Anfang, wo man von einem Ereigniss ins nächste stolpert, ohne Erklärung.

Da frag ich mich wirklich, wieso man einen Film lizenziert, der ein gewisses Hintergrundwissen vorraussetzt, welches ein durchschnittlicher Fan – der nicht im Besitz von einer japanischen oder umgebauten Konsole ist und das Spiel gespielt hat – gar nicht haben kann und dann gibt man ihm nichtmal genügend Infos in Form von entsprechendem Text im Booklet.

Wobei dies auch nur der LE beiliegt. Jeder, der sich wohl die normale DVD oder die BD kauft, hat das gar nicht dabei und bekommt nichtmal das bisschen Wissen zu Shiros Familienverhältnisse, wie ich sie hier nachlesen konnte. Natürlich ist es kein Problem, in Zeiten des Internets, sich die nötigen Infos auf Wikipedia oder anderen Plattformen zu besorgen.

Und auch wenn es für euch nach der Kritik überraschend sein wird: Ich fühlte mich unheimlich gut von dem Film unterhalten. Die Action ist einfach nur bombig und wenn man nicht zu viele "Wer ist jetzt der? "-Fragen stellt und sich mehr auf die erzählte Geschichte konzentriert, kann man durchaus mit einem einigermaßen zufriedenen Gefühl den Abspann genießen. Die Story ist nämlich sehr gut erzählt, die Charaktere sympatisch und alles in allem hab ich den Kauf nicht wirklich bereut.

Dennoch hab ich so meine Probleme damit, dass man scheinbar blind eine Lizenz gekauft hat, ohne sich über das drum herum mal Gedanken zu machen. Ich hab schon mehrfach schlechte Kritik zu dem Film gehört, weil eben das Hintergrundwissen nicht vorhanden war, da man sich mit dem Franchise nicht auskannte. Verdient hat er so harsche Kritik nicht.

Darum würde ich eine eingeschränkte Empfehlung aussprechen.

Wer kein Problem damit hat, nach dem Film mal kurz auf Wiki nachzusehen, was vor allem das ganze Durcheinander am Anfang zu bedeuten hatte und sich ein bisschen über die Charaktere zu informieren, sollte zumindest mal einen Blick risikieren.

Wie gesagt, ich kenne mich dem 'Fate/stay night'-Universum gar nicht aus und hatte dennoch meinen Spaß an dem Film. Vielleicht sollte man auch einfach mal nicht zu viel hinterfragen und sich von dem was auf dem Bildschirm passiert treiben lassen. Vor allem bei der Masse an Action, die 'Fate/stay night – Ultimited Blade Work' dem Zuschauer bietet.

 

Fate/Stay Night: Unlimited Blade Works

Fate/Stay Night: Unlimited Blade Works – Limited Edition

Fate/stay night – Unlimited Blade Works – Blu-ray

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/-.-.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/04a30356.gif 
 

Ein Gedanke zu „Fate/stay night – Ultimited Blade Work