Kikoushi Enma

Wie Ihr merkt, blogge ich keine akutellen Animes…also…würd ich schon, wie bei Bashquas!, wenn ich sie ansehen würde, aber irgendwie hab ich jetzt keine übermäßig tollen Sachen gefunden, die mich interessieren XD

Kommt vielleicht noch und dann werd ich natürlich drüber erzählen…aber ein "jede Folge nacherzähl"-Blogger bin ich nicht. Sehe keinen Sinn darin, wenn jemand die Serie schaut, brauch er das ja nicht noch nachzulesen und Leute, die sie net sehen, werden ihre Gründe haben. Ich schreib nur einen allgemeinen Bericht…oder mehrere, je nachdem, was die Serie so an Gesprächstoff hergibt ^.^

Allerdings hab ich eher vor, mich mit den Serien zu beschäftigen, die aus irgendwelchen Gründen nicht so viel Beachtung bekommen, wie Ghost Hunt. Vielleicht hat man ja den falschen Eindruck, was einen erwartet und schauts deshalb nicht oder sie ist zu "alt" oder sie wird eben nicht so hochgepusht, wie andere Serie und darum übersieht man sie.

Heute werd ich darum mal wieder in die staubige Kiste der Animes abtauchen und eine OVA hervorziehen die mir sehr am Herzen liegt *abstaub* *hust*

Kikoushi Enma

Abermals eine Serie aus dem Mysterie und Horror Genre…man merkt ich liebe das ne? Erstmal zum weniger interessanten Grundwissen: Kikoushi Enma ist eine leider nur 4-teilige OVA aus dem Jahre 2006, bassierend auf der alten Kinderserie Dororon Enma-kun, welche 1973 (man da gabs schon Farbfersehen?) lief. Zur OVA gibt es noch einen Manga von 2007 und eine Fortsetzung zum Manga, die sich Satanikus ENMA Kerberos nennt. Dort begleitet der Leser Enkimaru, Sohn von Enma und Yukihime, durch gruselige Abendteuer. Leider ist außer der OVA nichts davon in englisch erschienen und auf deutsch erst recht nicht.

Also ich bin kein Fan von Remakes oder Fortsetzungen, oft werden die Sachen ziemlich verhunzt wie bei Ju-On und Konsorten.  Aber Kikoushi Enma gehört definitiv zu einer der Serie, bei der es sich wirklich gelohnt hat, denn der TV Serie sieht man ihr Alter mehr als an und ich schätze das sie nicht annähernd so blutig und düster ist, wie die OVA. Klar wär auch komisch für eine Kinderserie in deren Titel "Enma-Kun" steht *schmunzel*

 

So nun kommen wir zu den Charakteren:

Enma:

Ein Feuerdämon und Neffe des Herrschers der Unterwelt. Er ist ein bisschen pervers und nutzt eigentlich jede Gelegenheit seine hübsche Partnerin zu bespannen.

Yukihime:

Ein Eisdämon und Partnerin von Enma. Sie beiden wurden auf die Erde geschickt um ausgerissene Dämonen einzufangen oder zu vernichten. Unter dem Deckmantel einer Detektei, machen sie jagt auf alles, was sich bewegt.

An ihrer Seite der Kappa Kapaeru, wie einfallsreich dieser Name doch ist.

Er arbeitet nebenbei noch in einer Hostessbar…ich denke das kann man so nennen. Dort macht er Werbung in seinem "Kappakostüm".

Der Letzte in diesem Gespann ist Chapeauji.

Ein sehr alter und Weiser Dämon in Hutformat. Er schläft sehr viel, aber wenn er mal wach ist, steht er mit großem Wissen Enma und Yukihime zur Seite und kann auch dämonische Präsentz spüren.

Da kann ja Nix schiefgehen bei dem Quartett was? Die ersten beiden OVAs enthalten in sich abgeschlossene Geschichten, die letzten sind ein 2-Teiler. Hier und da gibt es neben den normalem gezeichneten Stil auch einige PC Grafiken, die sich aber recht in Genzen halten und meiner Meinung nach gut eingesetzt wurden, um den Gruselfaktor noch ein bisschen zu steigern.

Der Original Endingclip besteht nur aus Text. In der ersten OVA bekommen es unsere 4 Dämonen mit einem blutsaugendem Vampir zu tun. Allerdings finde ich, hinterlässt er ein ganz schönes Blutbad XD Aber Blutleer sind seine Opfer mit Sicherheit. Bei Nummer zwei, geht es um eine im wahrsten Sinne des Wortes mörderische Puppe, die erbarmungslos zuschlägt, wenn man nicht nett zu ihrer Besitzerin ist. In den OVAs 3-4 verschlägt es eine Gruppe von fünf Menschen in ein scheinbar verlassenes Herrenhaus, aus dem es allerdings kein entkommen gibt. Es gibt kein Fenster das nach draußen führt und auch die Türen des Haupteinganges sind wie von Geisterhand verschwunden. Nun müssen sich die drei Frauen und zwei Herren nach und nach mit ihrer inneren Dunkelheit auseinadersetzten und erleben die schlimmsten Momente, in denen sie das Leben eines anderen zerstört haben. Hier kommt die meiste 3D Grafikzu finden, da fast das ganze Haus einschließlich dem Mobiliar am PC entstanden sind. Vor allem die letzten beiden OVAs fand ich unheimlich gruselig und das Ende jeder Geschichte, hat mir beim erstenmal ansehen, eine leichte Gänsehaut bescherrt. Am besten genießt man diese OVAs Abends bei dunklem oder schwach beleuchtetem Zimmer XD Und hier noch ein paar Bilder um sich ein bisschen einzustimmen :3

 

Wie man sieht: Blut, nackte Haut und das Ganze unzensiert. So hat man das gerne ^——-^

 

Und nun Bilder von der alten Kinderserie und den Mangas.

Ein unterschied wie Tag und Nacht oder?

Und das Opening ist doch mal unschlagbar XD

[youtube jiS2x5ndMiU]

 

Enmas und Yukihimes Sohn aus dem Manga Satanikus ENMA Kerberos. Ich finde die Familienähnlichkeit mit Enma ist nicht zu Leugnen

 

Cover vom Kikoushi Enma Manga. Ok ich geb zu….das is nich so der Brunner…Yukihime sieht aus, wie ein She-Ra Verschnitt, während sie in der OVA einen schicken Yukata trägt, der viel besser zu ihrem Wesen passt,….den Beinauschnitt hät ich ja noch Höher gemacht…so bis unter die Achseln und den Brustausschnitt bis zum Bauchnabel, damit sichs auch rentiert…meine Güte, aber gut…verkauft sich vielleicht so besser.

So eine Schande…

 

Abschließend sei zu sagen:

Schaut euch die OVAs mal an. Man muss die Kinderserie nicht kennen, um seinen Spaß an den 4 Folgen zu haben ^^

Die deutschen Subs finden Ihr bei der Gruppe Subs4u.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/-.-.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/04a30356.gif