Mit Figuya auf der Animuc 2012

Hey Leute!

Ja, ich Leben noch, aber grade mal so. XD Ich hab ein ziemlich stressiges Wochenende hinter mir. Ich war mit Jessica, der Besitzerin des Onlineshops Figuya, auf der Animuc in Bayern. Ihre erste Con als Händlerin. ^^

Ich hab ihr am Stand geholfen und den 2,5t Transporter über die Autobahn bewegt. 5 Stunden hin und knapp 5 Stunden auch wieder zurück. Den wir aber natürlich vorher einladen mussten, aber zum Glück waren zwei Herren dabei, die uns geholfen haben. Unter anderem jemand vom Heavenly-Mangas Blog, mit nem geilen Cookies Shirt. :3 Ich liebe Kekse. ö,ö

Natürlich hab ich vergessen, ordentlich Foto zu machen, daher kann ich auch nur ein bisschen was vom Händleraum am Sonntag zeigen, bevor die Besucher alle reindurften. ^^

Aber ich bin eh nicht groß weg vom Stand. Ich bin wohl einfach aus dem "alter" raus, dass mich Cons groß interessieren. XD

Na, von wem wohl der Stand hier ist? Schwer zu sagen. ö,ö Auf jedenfall war er sehr voll…und der Verkaufsschlager war…na? Wer errät es? Genau, 'Star Wars'-Esstäbchen. Was sonst? Ich meine, ich kaufe auch 'Star Wars'-Esstäbchen auf einer Anime/Manga Con… *es immernoch nicht fassen kann* *es so geile von 'Neon Genesis Evangelion' gab und die Leute kaufen 'Star Wars'…* Nicht, dass ich 'Star Wars' nicht mag…ich liebe es, zumindest die Filme 4-6, aber ernsthaft. XD

Aber wurde natürlich auch noch anderes verkauft, wobei der Sonntag besser lief als der Samstag.Das ist allerdings oft so. Samstags kaufen die Leute gerne Kleinkram und halten das Geld noch etwas zusammen und am Sonntag geht dann der richtig Einkauf los, wo man noch schnell was tolles von einer Con mitnehmen will.

Direkt neben uns war die große Konkurrenz…mit einem Monsterstand. Aber der Besitzer war ziemlich nett. Hat sich sogar offizell vorgestellt bei Figuya, das fand ich nett. Es gibt zwar selten irgendwelche Anfeindungen, aber so richtig mit den anderen Händlern was zu tun haben, wollen die wenigstens.

Gegenüber von unserem Stand war einer aus Wien mit einem Ladenlokal. 8 Stunden mussten die armen auf der Autobahn fahren um herzukommen und das selbe nochmal zurück.

Sogar ein Händler aus Italien war da mit zwei Vitrinen…ob sich das ganze für ihn gelohnt hat? Auf jedenfall hat er ziemlich zu räumen gehabt. Der wird Stunden gebraucht haben, alles wieder einzuräumen, falls er für die Figuren die Kartons noch da hatte.

Sein Verkaufsschlager waren diese endlos geilen Plüschkatzen. Ich hätte selbst gerne eine mitgenommen. So eine Links mit einem orangenen und braunen Ohr, aber für so eine kleine, wie sie beim der Grauen auf dem Kopf sitzt (geschätze 15 cm) wollte er schon 15€. Q_Q Katze… Ich glaub ich hab Jessica damit ziemlich genervt…sorry. XDDD

Neo Tokyo darf natürlich nicht fehlen. Die hatten Hauptsächlich Artbooks im Angebot und ein geiles Chocobo-Kissen zusammen mit anderem Plüschkram. 😀

Bei einigen Händlern durfte man sogar mit Karte zahlen. ö,ö Da wurde bei uns auch öfters angefragt, aber die Bank will natürlich Geld sehen, wenn man sowas anbietet.

Hier gabs wohl das gemischteste Angebot. Deutsche Mangas, Figuren, Merchandis. Und einer hat sogar einen Automaten mitgebracht. XD

Aber natürlich darf der gut sortierte Mangastand nicht fehlen.

Und so schräg gegenüber von uns konnte man ein paar Gothic Lolita Kleidchen kaufen und anderen Kram…unter anderem ein Chocobo-Kissen. Die Dinger sind aber auch aufällig. XD

Es war recht viel los, auch wenn die Con noch releativ klein war im Vergleich zur Animagic oder Connichi.

Man hat ca. 3.000 Leute erwartet wovon um die 1.500 eine Karte gekauft haben, aber gibt ja viele, die einfach nur so kommen. Zumindest am Sonntag Nachmittag war der Händleraum dann für alle offen, egal ob Eintrittkarte oder nicht.

Ich hoffe mal, der ganze Stress hat sich für Figuya gelohnt, denn auch wenn nicht sdo viel verkauft wurde wie erwartet, haben wir doch einige Flyer unter die Leute gebracht und hoffentlich einen guten Eindruck hinterlassen. ^-^

 

Unsere zwei Higlights des Wochenendes:

– Ein PKW und ein LKW haben etwas zu dolle gekuschelt. Ordentlicher Blechschaden, aber nur leichte Verletzungen beim Autofahrer.

– Unser Badezimmer im Hotel hatte keine Tür…nicht mal einen Türrahmen. Hossa die Waldfee. XD Da ist dann immer einer auf den kleinen Balkon raus, wenn einer aufs Klo ist. Aber zumindest konnten wir Samstag Abend das Bad eines unbesetzten Zimmer mitnutzen.

Natürlich waren wir auch super auf unser Wochenende vorbereitet. Ich schlepp so 5 Minuten terrinen mit und nen Wasserkocher, vergess aber Gabel und Löffeln… Sie schleppt Tee an, weil ich sagte, ich hab nen Wasserkocher dabei, aber hat keine Tassen mit und die, welche sie zum Verkaufen dabei hatte, haben wir natürlich Freitags am Stand gelassen. Dann hab ich Ohren zuhause vergessen, Samstags meine Kamera im Hotel und Sonntags mussten wir schauen, wie wir ihre Sachen zum Transporter bekommen vom Hotel aus, da wir den Koffer bei der Con gelassen haben. XD

Alles im allen ein perfektes Conwochenede, so wie ich es kenne. XDDD

 

So, ich kuriere mal weiter meinen Muskelkater in den Waden aus und setzte mich an die Planung einiger Nähsachen, denn die Ohren von Jessica habe ich genäht, aber sie haben den Praxistest nicht bestanden. Wobei…eigentlich schon, die Haarklammern sind durchgefallen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/-.-.gif 
http://nekogiri.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/04a30356.gif 
 

Ein Gedanke zu „Mit Figuya auf der Animuc 2012